Strange Friends

Im Winter 2009 fanden sich einige seltsame Freunde zusammen, um endlich mal wieder die altbekannten Rocksongs gemeinsam zu spielen. Was im Hinterzimmer begann, nahm immer größere Formen an. So dauerte es nicht lange, und STRANGE FRIENDS waren das erste Mal öffentlich zu hören. Die Fans haben uns ermuntert, weiter hart an uns zu arbeiten. Und so sind wir zu dem geworden, was wir jetzt sind: Eine Rockband, die unter dem Motto "Laut & Echt" ihre Fangemeinde immer wieder zum Mitsingen und Mitfeiern bringt und Partys so richtig anheizt.

Strange Friends spielen in folgender Besetzung:

Der "Frontman" Ulf Staschel fasziniert mit seinem Gesang und seiner Bühnenshow von jung bis alt alle Zuhörer. Ob englische oder deutsche Texte, von AC/DC bis Westernhagen - er hat alles drauf.

Wolfgang Krummel (auch liebevoll "Jeff" genannt) zeigt mit seiner Leadguitar was es heißt, aus 6 Saiten erstklassigen Sound zu zaubern. Ob Gary Moore, Deep Purple oder Die Toten Hosen - Wolfgang spielt einfach alles.

Unser Jüngster: Erst seit 2019 dabei, kennt er auch in seinem Alter die guten alten Songs von früher. Ob Bad Company, Free oder die Rolling Stones, Dominik Krämer trommelt mit Begeisterung und excellentem Timing.

Als gelernter Schlagzeuger reizte es ihn, ein neues Instrument in einer Band zu spielen. Und so kam es, das Lutz Wöhlken bei den Strange Friends mit seiner Gitarre für den Rhythmus zuständig ist. Ob bei Rock-Songs von Udo Lindenberg und Status Quo oder Balladen von Wolfsmond: Lutz hat den Rhythmus im Blut!

Wenn es bei den Zuhörern im Bauch kribbelt, dann liegt es an den tiefen Tönen, die Heiner Sieben mit dem Bass erzeugt. Ob bei Songs von ZZ Top, The Who oder Lynyrd Skynyrd, aus dieser Ecke kommt immer der nötige Druck.